Buddhistische Psychotherapie®


Die BPT® ist eine Behandlungsmethode in der Elemente aus den buddhistischen Lehren, angewandten Neurowissenschaften und westlichen Psychotherapiemethoden vereint werden. Dieser heilsame und ganzheitliche Therapieansatz zielt nicht einfach nur darauf ab, Symptome zu lindern oder möglichst ganz zu beseitigen. Die Buddhistische Psychotherapie geht davon aus, dass wir alle immer wieder „leiden“. Daher lautet das vielleicht wichtigste Handlungsprinzip:

 Wir befreien uns nicht von unseren Problemen, sondern inmitten unserer Probleme.

 

Buddha

Die Praxis der BPT

Zu Beginn wird Dein individuelles Fundament gestärkt. Dafür erhältst Du persönliche Übungen und Anweisungen. Ich erkläre Dir, warum der Mensch „psychosomatisch funktioniert“. Dieses Verständnis hilft Dir bei deinen inneren Prozessen. Scheinbar schwierigen Problemen oder Krankheiten, wie z.B. Depressionen, wird die „Hilflosigkeit“ entzogen und in „Selbstkontrollmöglichkeit“ umgewandelt. Wir erörtern, wie äußere Einflüsse auf dich einwirken, und wie Du dich davon unabhängig oder zumindest unabhängiger machen kannst. Warum reagierst Du in dieser Weise, und welche inneren Abläufe führen in der Folge dann zu Problemen? Ich versuche deine  Selbstverantwortlichkeit zu aktivieren und werde deine Selbstheilungskräfte mobilisieren.

 

Hat die BPT etwas mit Religion zu tun?

Nein. Die BPT bedient sich den philosophischen Lehren des Buddhismus.

Drei wesentliche Aussagen machen wir uns in der BPT zunutze:

  • Bleibe auf dem Mittleren Weg.
  • Das Hier und Jetzt.
  • Die Vier Edlen Wahrheiten

 

Ablauf der BPT

Die Therapie setzt sich aus mehreren Einzelstunden zusammen. Am Anfang treffen wir uns in kürzen Abständen, jedoch schon nach kurzer Zeit vergrößern sich die Termine in denen wir uns treffen.

 

Ziel der BPT

Dein Selbst soll stark und sicher werden, um mit den immer wieder neu auftretenden Herausforderungen des Lebens heilsam umgehen zu können. Du hast dann nicht mehr den Wunsch „dich von deinen Problemen zu befreien“, sondern das Bedürfnis „ein glückliches Leben inmitten all deiner Probleme/Leiden zu führen“. Der Druck ist weg und Du fühlst dich „befreit inmitten“. Dabei kann ich Dich unterstützen.

 

Unterstützung und Hilfe bei:

  • Schlaf- und Konzentrationsstörungen
  • Mobbing
  • Trennung, Scheidung
  • Burnout
  • Akute Lebenskrise
  • Depressive Phase/Depression
  • Konflikte in Ehe, Partnerschaft oder Familie
  • Ängste/Phobien
  • Zwänge
  • Psychosomatischen Störungen
  • Traumatische Erlebnisse
  • Suizidgedanken oder -Impulse